Sprungziele
Inhalt

Ergänzende Informationen zum Stellenangebot

Geschäftsbereichsleitung Familie, Soziales, Gesundheit 

In den fünf Fachdiensten des Geschäftsbereiches werden unterschiedlichste Aufgaben in der Daseinsvorsorge erfüllt, die sich aus Bundes- und Landesgesetzen ergeben.

Eine Vielzahl von unterschiedlichen Leistungen in der Sozial- und Jugendhilfe werden in den Fachdiensten der Kinder- und Jugendhilfe und im Fachdienst ‚Soziale Teilhabe‘ bearbeitet.

Das Kreisjugendamt wird durch den Fachdienst Wirtschaftliche Kinder- und Jugendhilfe und den Fachdienst Sozialpädagogische Hilfen vertreten. Das Jugendamt ist für alle Altersstufen von der Geburt bis zur Volljährigkeit und in vielen Fällen auch darüber hinaus Ansprechpartner. Zur Verfügung steht Beratung, Unterstützung, Frühe Hilfen wie Freizeitangebote. Die Kindertagesbetreuung ist mit dem Kitareferat ein Teil der Unterstützung für Familien im Kreis. An das Jugendamt können sich alle mit ihren Fragen und Problemen wenden, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern und andere Kind bezogenen Akteure.

Der Fachdienst ‚Soziale Teilhabe‘, mit den Aufgaben der Leistungsgewährung, Teilhabeplanung und Versorgung für die Hilfen für Eingliederung sowie für die Grundsicherung und weitere Hilfeleistungen sind sozialräumlich aufgestellt. Aufsuchende Hilfen stellen einen Schwerpunkt der Arbeit dar. Der Fachdienst präsentiert sich multiprofessionell mit Pflegefachkräften, Sozialpädagogen und Verwaltungsangestellten.

Integriert in den Fachdienst ‚Hilfen im Übergang‘ sind die Betreuungsbehörde, die Migrationsberatung und die Partizipationsgremien von und für ältere Bürger. Hier sind auch die unterschiedlichsten Projekte, die diese Zielgruppen ansprechen und unterstützen, verortet.

Der Fachdienst Gesundheit fungiert als Anlaufstelle für alle gesundheitsrelevanten Fragen der Bürger des Kreises, klärt in Fragen der körperlichen, geistig-seelischen und sozialen Gesundheit auf und berät zur Gesunderhaltung also präventiv in allen Alterskohorten. Hier finden die jährlichen Untersuchungen zum Schuleintritt unserer jüngsten Bürger statt. Infektionsschutz ist nicht erst in der Pandemie eine Aufgabe des örtlichen Gesundheitsamtes.

Sozial-, Gesundheits- und Jugendhilfeplanung gehören zu den Schwerpunkten der Arbeit im Geschäftsbereich, der durch seine Geschäftsstelle den Bogen zum SGB II Jobcenter spannt, die Systemkoordinatoren für die verschiedenen Fachanwendungen vorhält und die Haushalts- und Stellenplanung beheimatet.

Gremienarbeit in allen Rechtskreisen, örtlich wie überörtlich mit anderen Kreisen, kreisfreien Städten und den Ministerien sind arbeitsalltäglich und stellen eine unerlässliche Informationsaustauschplattform in sowie aus der Kreisverwaltung hinaus dar.

Die Zusammenarbeit mit Abgeordneten der Parteien in den dem Geschäftsbereich zugeordneten Ausschüssen ist richtungsgebend und sorgt für die Transparenz der gesetzlichen Aufgaben aber ist unerlässlich bei der Verstetigung freiwilliger Aufgaben, wie z.B. bei Frauen- und Sportförderung.

Die Teilnahme an Kreistagssitzungen, Ausschusssitzungen wird vorausgesetzt und die Kommunikation mit den Fachdiensten des Geschäftsbereich 2 sowie allen Stabstellen des Hauses ebenso.

nach oben zurück