Sprungziele
Inhalt
Datum: 28.11.2019

Fachassistent*in Eingangszone im Bereich SGB II (m/w/d)

Jobcenter stellen die Grundsicherung für Arbeitssuchende sicher. Gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit betreibt der Kreis Dithmarschen das Jobcenter Dithmarschen. Wesentliche Aufgaben der rund 165 Mitarbeiterinnen* und Mitarbeiter* des Jobcenters Dithmarschen sind die Leistungsgewährung und die Vermittlung in Arbeit und Ausbildung für Kunden* und Kundinnen*, die zum Teil durch komplexe Rahmenbedingungen belastet sind. Das Ziel ist mehr soziale Teilhabe und die Rückkehr ins Erwerbsleben zu ermöglichen.

Im Jobcenter Dithmarschen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als

Fachassistent*in Eingangszone im Bereich SGB II (m/w/d)

am Standort Heide, befristet für 12 Monate, zu besetzen.

Eine Eingruppierung ist – je nach Qualifikation – bis zur Entgeltgruppe 8 TVöD möglich. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Kernaufgaben/Verantwortlichkeiten:

  • Fachbezogene Klärung bzw. Bearbeitung von Kundenanliegen bzw. Anträgen (Standardfälle) in Fällen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad
  • Auskunftserteilung in Rechtsangelegenheiten in Fällen mit einfachem Schwierigkeitsgrad
  • Bestandsarbeiten mit mittlerem Schwierigkeitsgrad (z.B. Datenabgleich nach § 52 SGB II, Leistungen für Bildung und Teilhabe nach § 28 SGB II)

Vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r (Kommunalverwaltung) bzw. die erfolgreich abgelegte Angestelltenprüfung I oder eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachangestellte*r für Arbeitsförderung bzw. Sozialversicherungsfachangestellte*r oder eine vergleichbare Qualifikation.

Teamfähigkeit sowie eine kundenorientierte, sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise werden vorausgesetzt. Erwartet werden darüber hinaus EDV-Kenntnisse der heute üblichen Standard-Software.

Kenntnisse im Bereich des Sozialgesetzbuches II sind gewünscht.

Telefonische Rückfragen können gerichtet werden an Herrn Tim Hinkfuß, Tel.: 0481/ 98279.

Das Arbeitsverhältnis wird mit dem Kreis Dithmarschen geschlossen. Es erfolgt eine Zuweisung zum Jobcenter Dithmarschen im Rahmen der Erledigung von Aufgaben nach dem Sozialgesetzbuch II auf Grund des zwischen dem Kreis Dithmarschen und dem Jobcenter Dithmarschen geschlossenen Personalgestellungsvertrages.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung berücksichtigen wir schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben vorrangig.

Der Kreis Dithmarschen möchte seine interkulturelle Kompetenz stärken; Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind daher willkommen.

Die Kreisverwaltung Dithmarschen ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber und mit dem Zertifikat des audits berufundfamilie ausgezeichnet worden.

Informationen über den Kreis Dithmarschen und unsere Verwaltung sowie über das Jobcenter Dithmarschen enthalten die Internetpräsentationen unter den unten genannten Adressen.

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 12. Dezember  2019 an das Jobcenter Dithmarschen, Büro der Geschäftsführung, Rungholtstr. 1, 25746 Heide.

nach oben zurück